“Ein fulminantes Debüt!”                                                 WDR
Deutscher Krimipreis 2009 Nominiert für den Friedrich-Glauser-Preis 2009
“Reichlin ist unter den Literaten des Krimis im Moment der beste.”                                                                    Bücher
“Wissenschaftsbuch des Jahres”, Sparte Unterhaltung (2010)
“Ein hochintensives Lebens- und Liebesdrama.”               Wolfgang Herles, ZDF           
“Das ist große Literatur, und auch noch spannend erzählt.”                                  FAZ
“Ein großartiger Roman über die Schatten der Ver- gangenheit.”        NZZ am Sonntag
“Eine hochaktuelle Parabel über das Eigene und Fremde”.   Richard Kämmerlings, WELT “Ein melancholisches Kunststück.”                   Wiener Zeitung
                             Autor           Home
“Das lustigste Buch, das ich  in diesem Jahr gelesen habe –  überhaupt seit Langem gelesen  habe. … Das ist so komisch! Ich  hatte die ganze Zeit Spaß  beim Lesen.”                                        Elke Heidenreich